Meine Vermuting war falsch; die Unterbringung der Angaben aus dem Handelsregister auf e-mails in Form eines Headers scheint unzulaessig zu sein, obwohl eine klare Abgrenzung fehlt. Es heisst, es muessen alle

Geschaftsbriefe "gleichviel in welcher Form" mit Angaben aus dem Handelsregister versehen, so wie man das aus den Fuszeilen gedruckter Geschaftsbriefe gewohnt ist.

Erwartungsgemaess trifft natuerlich auch dieses zu:

Was in diesem Kontext unter "Geschaftsbrief" zu verstehen ist, lasst sich dank undeutlicher Gesetzestexte kaum abschliesend beantworten.

Die Zitate stammen aus einem heise resale Artikel vom 1. Februar. Darin ist auch ein Link zum 34 Seitigen Gesetz uber elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister vom 10. November 2006. Dolle Sache. Wie dem auch sei, ich habe fertig. MailScanner sei Dank, kann ich problemlos pro Kunde einen entsprechenden Disclaimer anbringen (lassen).

Flattr this
Mail and Spam :: 06 Feb 2007 :: e-mail

Comments

blog comments powered by Disqus